Studentenseminar Astroteilchenphysik - WS 2008/09

Dozenten:
Prof Dr. Dr. h.c./RUS D.H.H. Hoffmann
Dr. M. Kuster

Zeit und Ort:
Donnerstag, 17:15-19:00 Uhr, Raum: S215/51

Voraussetzungen zur Teilnahme:
Das Seminar richtet sich an Studenten des Master Studiengangs und Interesse an der Teilchen- und Astrophysik haben.
Voraussetzung: Grundlagen der Kernphysik und/oder Astronomie

Inhalt:
Das Seminar behandelt aktuelle Themen der Astro- und Astroteilchenphysik. Dies umfasst sowohl experimentelle Methoden als auch deren theoretischen Hintergrund. Es werden Ergebnisse aus der aktuellen Forschung erarbeitet, und im Rahmen eines wissenschaftlichen Vortrages im Seminar präsentiert. Auf Wunsch kann der Seminarvortrag benotet werden. Generell werden wir dem Vortragenden ein Feedback über den Vortragsstil und dessen inhaltlicher Gestaltung geben. Eine Vorauswahl von Themen finden sie am Ende dieser Seite.

Angebotsturnus:
Jedes Semester mit wechselnden Themen

Vorlesungssprache:
Deutsch/Englisch

Termine/Themen

Datum Vortrag Betreuer
16.10.2008 M. Roth/D.H.H. Hoffmann/M. Kuster
Vorbesprechung
Verteilung der Themen, Einführung in das Seminar
23.10.2008 M. Roth
Vortragstechnik
30.10.2008 J. Ling
Materie hoher Energiedichte
D.H.H. Hoffmann
06.11.2008
13.11.2008 J. Born
Laser jagen Temposünder
20.11.2008 P. Baus
Zerstörmechanismen von Laserkomponenten
27.11.2008 J. Bonnet
Neutrinoloser Doppelbetazerfall - Majorana oder Dirac Neutrinos?
M. Kuster
04.12.2008 M. Kühnel
Röntgenemission und Dunkle Materie in Galaxienhaufen
M. Kuster
11.12.2008 L. Heckmann
Dark Matter Suche mit großen TPC Detektoren - DRIFT II
A. Nordt
18.12.2008 Vortrag fällt aus

08.01.2009
15.01.2009 M. Börner
Pioneer-Anomalie - Physik bei kleinen Beschleunigungen
S. Hauf
22.01.2009
29.01.2009 S. Busold
Tokamak - ITER
A. Calci
Entwicklung des Universums
A. Nordt
05.02.2009 D. Orth
THz - Die Alternative zum Röntgen
12.02.2009 D. Nowakowski
Solare Neutrinos
H. Krutsch

Themen, Literatur und Links:

ThemaLiteraturLinks

Astroteilchenphysik

Neutrinoloser Doppelbetazerfall - Majorana oder Dirac Neutrinos? Gerda Proposal
Klapdor-Kleingrothaus et al.
HDMS MPI
Heidelberg-Moskau
GERDA
Dark Matter Suche mit großen TPC Detektoren - DRIFT II PhD Thesis B. Morgan
C.L.Sarazin
Clowe et al. 2006
Pioneer-Anomalie - Physik bei kleinen Beschleunigungen J. D. Anderson et al.
Entwicklung des Universums A. R. Liddle
Sterne und Weltraum August 2007 und September 2007
Solare Neutrinos W.C. Haxton John Bahcall's Page

Relevante Literatur:

Astrophysical Flows, Pringle, J., King, A, Cambridge University Press
Particle Astrophysics, Perkins D., Oxford University Press
Teilchenastrophysik, Klapdor-Kleingrothaus H.V., Zuber K., Teubner Verlag
Cosmology and Particle Astrophysics, Bergström, L., Goobar, A., 1999, Chichester: Wiley-Praxis
Stars as Laboratory for Fundamental Physics, Raffelt G., 1997, University of Chicago Press

Allgemeine Informationen zu Seminarvorträgen:

Die Dauer eines Vortrages sollte 40-45 min nicht überschreiten. Im Anschluß an jeden Vortrag findet eine kurze Diskussion zum Vortragsthema von ca. 5-10 min Dauer statt. In einem Leitfaden haben wir Tips und Hilfestellungen zur Vorbereitung und Gestaltung von Vorträgen zusammengefasst. Wenn sie diese Vorschläge beachten, können sie die gravierendsten Fehler, die in Vorträgen immer wieder gemacht werden, umgehen. Eine gründliche und rechtzeitige Vorbereitung ist allerdings Grundvoraussetzung für einen guten Seminar-Vortrag. Unsere Erfahrung zeigt, dass die benötigte Zeit für die Vorbereitung eines guten Vortrages immer wieder unterschätzt wird.

Valid XHTML 1.0 Transitional
CSS ist valide!

A A A | Drucken | Impressum | Sitemap